Neubau Zentrale von Vonovia
Serielles Bauen

Vonovia stellt erstes seriell gebautes Punkthaus in Bochum fertig

Bochum, 14. Dezember 2016 – Vonovia schafft in Bochum neuen bezahlbaren Wohnraum. Das Unternehmen hat im Stadtteil Bochum Hofstede das erste seriell gebaute Wohnhaus in modularer Bauweise errichtet. In einer Bauzeit von nur drei Monaten entstanden in der Insterburger Straße vierzehn neue schlüsselfertige Wohnungen.  

 

Im Beisein von Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch stellte Vonovia das Projekt heute der Öffentlichkeit vor. „Ich freue mich, dass Vonovia mit diesem innovativen Pilotprojekt hier in Bochum gestartet ist. Das Angebot an bezahlbaren Wohnungen auszubauen, gerade auch für Familien, ist ein wichtiges Thema für die Stadt, das wir unterstützen“, sagte Thomas Eiskirch.

 

„Bezahlbaren Wohnraum in zentralen Lagen zu schaffen, ist die drängendste Herausforderung der Wohnungswirtschaft in Deutschland“, erläutert Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender der Vonovia SE. „Wir möchten hier mit guten Ideen vorangehen und freuen uns, dass wir nun das erste Mal den Beweis angetreten haben, dass das modulare, serielle Bauen gut funktioniert.“

 

Vonovia wird sein Neubauprogramm weiter ausrollen. Im November wurde für 2017 ein Investitionsprogramm in Höhe von 1 Mrd. € beschlossen. Schwerpunkte dabei sind Neubau, Dachaufstockung und die Bestandsverbesserung.

 

„Modular“ bedeutet, dass das dreigeschossige Gebäude aus standardisierten Elementen errichtet wird, die mit dem Tieflader zur Baustelle gebracht werden. Dadurch wird die Bauzeit verkürzt, was die Anwohner entlastet. „Wir legen Wert auf gute Nachbarschaft und bemühen uns, die Belange der Anwohner während der Bauphase und natürlich auch anschließend zu berücksichtigen“, sagte Rolf Buch.

 

Hier entsteht ein Holzhybridgebäude mit insgesamt 45 Holzmodulen. Ausführende Baufirma ist Modulbau Lingen. Die Planung des Gebäudes lag in den Händen von Vonovia gemeinsam mit Koschany + Zimmer Architekten KZA aus Essen.

 

Insgesamt entstehen 14 senioren- und familiengerechte Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern, von 44 bis 88 Quadratmetern. Alle Wohnungen haben entweder Balkon oder Terrasse. Fünf der Wohnungen sind barrierearm und eine rollstuhlgerecht.

Insgesamt investiert Vonovia an diesem Standort 1,6 Millionen Euro.

 

„Wir nutzen für das neue Gebäude eine freie Fläche in der bestehenden Siedlung an der Insterburger Straße. Das heißt, es gibt bereits die notwendige Infrastruktur. Das ist günstiger, als auf der grünen Wiese zu bauen“, sagte Rolf Buch. „Seriell zu bauen, bedeutet jedoch nicht, einfallslos zu sein: Wir bauen modular, planen jedoch passend zum jeweiligen Standort. Wir wollen unsere Quartiere ganzheitlich entwickeln.“

 

Vonovia bewirtschaftet in Bochum mehr als rund 7500 Wohnungen.




Film: Wie entsteht ein Punkthaus? 


Bildergalerie: So entstand das serielle Wohnhaus


14. Dezember 2016

Downloadalbum: "Serielles Bauen"

Vonovia hat im Stadtteil Bochum Hofstede das erste seriell gebaute Wohnhaus in modularer Bauweise errichtet. In einer Bauzeit von nur drei Monaten entstanden vierzehn neue schlüsselfertige Wohnungen. Hier finden Sie ausgewählte Pressefotos zum Download.
sample image
Album schließen
Album öffnen
Album schließen
Album öffnen
Hinweis

Ihre Anfrage wird geprüft

Wir bitten um Ihre Geduld. Wir überprüfen Ihre Anfrage. Bitte warten Sie die Überprüfung ab.

Bitte verlassen Sie die Seite nicht vor Beendigung der Prüfung, da der Vorgang sonst abgebrochen wird. Bitte führen Sie so lange keine weiteren Interaktionen oder eine Aktualisierung der Seite durch.